CVJM Locherhof e.V.

Der Christliche Verein Junger Menschen Locherhof e.V. ist von der Kirchengemeinde Locherhof mit der Kinder- und Jugendarbeit beauftragt. 

Er führt diese selbstständig durch. Dazu hat er eine CVJM-Referentin angestellt. Wir freuen uns, wenn Sie die Arbeit des CVJM durch Ihre Mitgliedschaft und Spenden unterstützen. 

Auf die Seiten des CVJM Locherhof gelangen Sie hier

CVJM Referentin Sabine Weisenburger am 2. Juni 2019 in der Christuskirche Locherhof verabschiedet

Bei strahlendem Sonnenschein wurde die langjährige Jugendreferentin Sabine Weisenburger am vergangenen Sonntag mit viel Lob und Anerkennung verabschiedet. Fast 11 Jahre lang war sie, angestellt vom örtlichen CVJM, in der Evang. Kirchengemeinde Locherhof auf vielfältige Weise tätig. Ein sehr gut besuchter Abschiedsgottesdienst zeigte, dass sie vielen jungen und auch inzwischen jungen Erwachsenen sehr ans Herz gewachsen war. In seiner Predigt schlug Pfarrer Friedhelm Bühner die Brücke zwischen dem Apostel Paulus und der Locherhofer Gemeinde. „Erwarten wir wie Paulus, dass Christus in unseren Herzen wohnen und sich ausbreiten will? Und erbitten auch wir von Gott, dass er jetzt die Lücken schließt, die Sabine hinterlässt - wer ist jetzt bereit einzuspringen?“, fragte er die Besucher. Denn Kirchengemeinde und CVJM können noch nicht sicher sein, dass die bereits ausgeschriebene Stelle für die Kinder- und Jugendarbeit auch bald wieder besetzt werden kann. Denn es gibt sehr viele offene Stellen in diesem Bereich. 

Gleich zu Anfang des Gottesdienstes überreichten Kinder des Kindergottesdienstes Sabine Weisenburger selbst gebastelte Blumen mit Fotos zur Erinnerung, worüber sich sie sichtlich freute. Nach Ende des Gottesdienstes folgten weitere Dankesworte, zuerst vom ersten Vorsitzenden des CVJM Locherhof, Benjamin Beißwanger, dann von Pfarrer Friedhelm Bühner für die Evang. Kirchengemeinde, vom Geschäftsführer des Evang. Jugendwerks Sulz, Jörg Gaiser und von Anja Haberstroh für die Jugendmitarbeiter. Der Teenkreis bedankte sich mit einem lustigen „Flashmob“ und rund 20 Mitarbeiter verpackten ihre guten Wünsche für Sabine Weisenburger in ein Segenslied. CVJM und Kirchengemeinde überreichten ihr als gemeinsames Geschenk einen Gutschein für eine christliche Freizeit sowie eine Fotocollage zur Erinnerung. Beim anschließenden Ständerling vor der Kirche bot sich allen noch die Gelegenheit, Sabine Weisenburger persönlich zu danken und ihr alles Gute zu wünschen. (Friedhelm Bühner)