Aus dem Kirchengemeinderat am 24. Oktober 2019

In der jüngsten Sitzung des Kirchengemeinderats am 24. Oktober 2019 lag der Schwerpunkt auf der Kinder- und Jugendarbeit, besonderen Gemeindeveranstaltungen, laufenden Baumaßnahmen und der anstehenden Kirchenwahl. „Gott ist voller Überraschungen“ lautet das Motto der Ökumen. Kinderbibeltage, die in diesem Jahr mit neuem Konzept stattfinden. Die Vorbereitungen sind gut angelaufen. Wegen des Schulhausneubaus in Mariazell findet in diesem Jahr alles in Locherhof statt (Oase Gemeindehaus und Festhalle). Wir sind dankbar für die Unterstützung durch die Kath. Kirchengemeinde Mariazell und die Kinder- und Jugendzentrale der Liebenzeller Mission. Die Hoffnung auf eine schnelle Wiederbesetzung der CVJM-Jugendreferentenstelle hat sich vorerst leider nicht erfüllt. Die finanziellen Möglichkeiten stoßen an gewisse Grenzen. Deshalb wären zusätzliche Spenden an den CVJM oder die Kirchengemeinde eine große Hilfe. Das nächste Gemeindefrühstück wird derzeit vorbereitet. Wir wollen als Kirchengemeinde mehr aufeinander zugehen und Gemeinschaft leben. Alle sind willkommen. In rein ehrenamtlicher Arbeit entsteht zur Zeit der barrierefreie Zugang zur Christuskirche. Wir sind Achim Staiger sehr dankbar für die Planung und Koordinierung dieses wichtigen Projekts. Nach Ablauf der Bewerbungsfristen für den Kirchengemeinderat und die Landessynode geht nun die Verantwortung für geordnete und faire Wahlen an den Ortswahlausschuss über. Peter Lohwasser war bereit, den ersten Vorsitz zu übernehmen. Bei ihm laufen ab jetzt die Fäden zusammen. 10 Bewerberinnen und Bewerber haben sich bereit erklärt für den Kirchengemeinderat zu kandidieren. Die Wahl findet in der ganzen Landeskirche am 1. Adventssonntag, dem 1.12.2019 statt. Von 11.30 bis 16.00 Uhr kann im Oase Gemeindehaus persönlich gewählt werden. Wahlbriefkästen wird es am Pfarramt, am Oase Gemeindehaus und in Dunningen (Rathaus) geben. Alle wichtigen Informationen zur Kirchenwahl erhalten die wahlberechtigten Gemeindeglieder ab etwa Mitte November direkt nach Hause.
Friedhelm Bühner, Pfarrer

Unser Kirchengemeinderat

 

Mitglieder des Kirchengemeinderats sind seit 12. Januar 2014 / 1. September 2017:

Martin Rapp (Schönbronn)
Gudrun Dreher (Dunningen, 2. Vors.)
Barbara Mauritz (Dunningen)
Peter Lohwasser (Locherhof)
Annette Huneck (Locherhof, Kirchenpflege)
Friedhelm Bühner (Pfarrer; 1. Vors.)
Tabea Flaig (Mariazell)
Simone Broghammer (Hardt)
Walter Flaig (Hardt)
Willi Lehmann (Locherhof)
Annedore Staiger (Locherhof)
Michael Weisser (Locherhof)

außerdem Benjamin Beißwanger (Vorstand CVJM Locherhof)

 

Kontakt:
Pfarrer Friedhelm Bühner (Email: pfarrer4jesus(at)web.de)
Gudrun Dreher (EMail: Vorsitzende.KGR(at)evang-christuskirche.de)

Der Kirchengemeinderat hat einen Verwaltungsausschuss und einen Bauausschuss eingerichtet.

Aufgabe des Verwaltungsausschusses ist der Vollzug des »Plans für die kirchliche Arbeit« (Haushaltsplan) sowie die Vorbereitung der Sitzungen des KGR. Mitglieder des Verwaltungsausschusses sind die beiden Vorsitzenden und die Kirchenpflegerin sowie Simone Broghammer und Annedore Staiger.

Der Bauausschuss bereitet Bau- und Renovierungsmaßnahmen in unserer Kirchengemeinde vor und begleitet sie; er unterbreitet dem KGR Empfehlungen. Mitglieder des Bauausschusses sind Kirchenpflegerin Annette Huneck (Vors.), Barbara Mauritz, Martin Rapp, Michael Weisser, Willi Lehmann sowie der Pfarrer.

Besondere Aufgaben:
Jugend: Tabea Flaig
Senioren: Peter Lohwasser
Diakonie: Barbara Mauritz
Bezirkssynode: Peter Lohwasser und Pfarrer

 

Unsere weiteren Sitzungstermine im Jahr 2019:

 21.11.2019 |12.12.2019

"Kirchengemeinderat und Pfarrerinnen und Pfarrer leiten die Gemeinde." 
So legt es die Kirchengemeindeordnung fest (§ 16). Die Kirchengemeinderätinnen und -räte sind jeweils auf 6 Jahre von den Gemeindegliedern gewählt. 
Nach Möglichkeit repräsentieren sie alle fünf Orte unserer Kirchengemeinde.

 

Mitarbeiter-Dank-Tag am 1. Advent 2018

Mit einem gemeinsamen Mittagessen im Vereinsheim des FV Locherhof e. V. bedankte sich die Evang. Kirchengemeinde bei ihren zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am ersten Adventssonntag. Rund 80 Personen ließen sich einladen und genossen nach dem Gottesdienst ein hervorragendes Menü. Peter Lohwasser brachte Jung und Alt mit einem Bingo-Spiel zusammen in Aktion und Pfarrer Friedhelm Bühner informierte über wichtige Dinge, die im nächsten Jahr anstehen. Er ermutigte dazu, "kreativ und phantasievoll Brücken zu den Menschen in unseren Orten zu bauen“ und Neues zu wagen, mit Herz und Hand. „Ein wirklich gelungener  und Mut machender Tag“, kam als Rückmeldung von vielen. Darüber freuen sich uns natürlich sehr. 

Klausurtag von Kirchengemeinderat und CVJM am 12. Januar 2019 geplant

Wenn Sie uns ein bestimmtes Anliegen "mitgeben" wollen, sprechen Sie uns gerne an!

 

 

Klausurtag von Kirchengemeinderat und CVJM: Wir wollen wachsen im Miteinander und einladender werden

Einen erfreulichen Klausurtag verbrachte der Kirchengemeinderat zusammen mit CVJM-Vorstand und Jugendreferentin am vergangenen Samstag im nahen Buchenberg.

Unsere Gemeindevision aus dem Jahr 2015 „Nah bei Gott und nah bei den Menschen“ markierte das Thema. Davon ausgehend dachten wir zunächst über die gesellschaftlichen Veränderungen nach, die nicht nur Kommunen und Vereine, sondern auch uns als Kirchengemeinde herausfordern. Um nur einige zu nennen: Die Dörfer verlieren Geschäfte und Bankfilialen, die Arbeits- und Familienwelten wandeln sich, oft bröckelt der Zusammenhalt. Auch Ältere leben nicht selten allein. Es fällt heute schwerer genügend Ehrenamtliche zu finden. Nicht mehr alles kann aufrecht erhalten werden. Vor allem Jüngere, auch junge Familien, sind zunehmend mobil und suchen sich die für sie passenden Angebote heraus. Das Wochenende als intensive private Erlebniszeit gewinnt an Bedeutung. 

Vor diesem Hintergrund haben wir unser aktuelles Gemeindeleben neu unter die Lupe genommen. In Kleingruppen ging es zunächst darum, den Ist-Zustand festzustellen und dann zu überlegen, wo Veränderungen und neue Schwerpunkte angezeigt sind. Ein Thema mit Veränderungsbedarf kristallisierte sich besonders heraus: Die verwirrende Vielfalt an Gottesdienstzeiten in unserer Kirchengemeinde. Wir feiern bisher Gottesdienste jeweils um 9.15 Uhr, 10 Uhr und um 10.30 Uhr, zusätzlich in den Teilorten Schönbronn, Dunningen und Hardt. Ein parallel zum Erwachsenengottesdienst stattfindender Kindergottesdienst kann sich unter diesen Voraussetzungen nicht entwickeln. Tatsächlich stand er deshalb mehrfach auf der Kippe. In den Teilorten gibt es ihn schon länger nicht mehr. Andererseits haben wir ein hoch motiviertes Team, das gerne mit einem zeitgemäßen Kindergottesdienst-Konzept am Sonntag Morgen durchstarten will.

So wurde nach intensiven Gesprächen der einstimmige Beschluss gefasst, die Gottesdienstzeiten ab Ostern 2018 durchgängig zu verändern: Für den Kindergottesdienst öffnen sich künftig um 10 Uhr die Türen des OASE-Gemeindehauses und um 10.15 Uhr beginnen dann die Sonntagsgottesdienste in der Christuskirche in Locherhof. Diese Zeiten gelten grundsätzlich an allen Sonntagen. In den Teilorten Schönbronn, Dunningen und Hardt finden die Gottesdienste ab Ostern 2018 dann um 9 Uhr statt. Damit gibt es in der Regel die Möglichkeit zu einem früheren oder späteren Gottesdienst und der Kindergottesdienst lädt auch alle Kinder aus den Teilorten ein. Weitere Infos dazu erscheinen zeitnah.

„Nahe bei Gott und nahe bei den Menschen“, dieser Leitspruch hat uns sowohl als Kirchengemeinderäte wie auch als CVJM-Mitarbeiter auf dem Klausurtag verbunden. Wir wollen unsere Zusammenarbeit mit Vertrauen und Teamgeist ausgestalten und eine einladende Gemeinde sein. Danke allen, die uns auf diesem Weg unterstützen. (Februar 2018)